Hier gibt es die überarbeitete Neuauflage von: „Panikrocker küsst man nicht“ – Leseprobe und Bestell-Links.

„Du weißt ja gar nicht, wie gut du es hast“ – von einer, die ausbrach, das Leben zu lieben. Hier können Sie das Buch bestellen:

Interview und Lesepassagen: SWR 2 „Leben“, 04.06.2020

Talk beim WDR „Kölner Treff“, 13.09.2019: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koelner-treff/video-regisseurin-und-autorin-maria-bachmann-100.html

Termine und detaillierte Info hier klicken:

06.06.2019 zu Gast bei „MDR um 11“ in Magdeburg

26.06.2019 ab 18:30 Uhr RBB „zibb VIP“

10.07.2019 Juli ab 18:00 Uhr BR Fernsehen „Abendschau“

22.07.2019 ab 09:00 Uhr ZDF „Volle Kanne“

13.09.2019 Kölner Treff WDR, 22 Uhr – Talk mit Bettina Böttinger

04.10.2019 Health TV, Gesund Lesen

14.11.2019 SWR Landesschau Rheinland-Pfalz, TV

26.12.2019 Deutsche Welle TV „Der Tag“, Berlin

16.04.2021  Lesung Ditzingen

»Nicht resignieren, sondern kapieren, die Seele reparieren und neu durchstarten. Egal, ob jung oder Greis – es ist Zeit, den Wahnsinn der Vergangenheit endgültig zu beenden. Sitz dein Leben nicht ab, sondern greif nach den Sternen. Maria Bachmanns Weckruf holt die Leute aus dem Dämmerschlaf und nimmt sie mit in ihr Rebellentum. Sehr geil!« UDO LINDENBERG

»Maria Bachmann ist es gelungen, ihrer beklemmenden Kindheit zu entkommen und eine innere Heimat zu finden. In einem leidenschaftlichen und mutigen Selbstporträt voller Zuversicht schildert sie ihren Weg in ein befreites Leben.« STEFANIE STAHL

„Maria Bachmann ist es gelungen, mich bis zum letzten Satz ihres Buches in Bann zu ziehen, derart, dass ich ihr von ihr beschriebenes Schicksal wie meines empfand, dass ich während der Dauer der Lektüre Maria Bachmann war, dass ich so sehr mit ihr empfunden und gefühlt habe, als wäre es  m e i n  Leben,  m e i n e  Kindheit,  m e i n  erwachsen werden. Obwohl sie in ihrem Buch so viel persönliches von sich preisgibt, bleibt ihre Geschichte trotzdem ein fesselnder Roman, der jeden Menschen zutiefst anspricht.“ (PHILIPP SONNTAG, Kabarettist, Schauspieler, Autor)

„Maria Bachmann nimmt zutiefst mit in ihre Lebensgeschichte, hilft im Verstehen der kollektiven Prägungen der Nachkriegszeit und lässt teilhaben am Ringen und Finden der eigenen seelischen Wahrheit. Ein Buch, das bewegt.“ BETTINA ALBERTI, Psychotherapeutin, Autorin („Seelische Trümmer, geboren in den 50er und 60er Jahren“)

„Maria Bachmanns literarische Zeitreise durch die 60er und 70er Jahre berührt mit jeder Zeilen im Innersten. Das Buch einer mutigen Frau, die ausgezogen ist, um frei und selbstbestimmt zu leben. Man folgt ihr und freut sich an einem Werk, das wundersam ermutigt.“ TIM PRÖSE, Journalist und Bestsellerautor („Jahrhundertzeugen“, „Samstagabendhelden“)

„Maria Bachmanns Blick zurück auf ihre Kindheit und ihre Sicht auf ihr holpriges Erwachsenwerden auf dem Lande ist gnadenlos, mit bildgewaltigen Erinnerungen der Generation nach der Nachkriegsgeneration, den sogenannten Kriegsenkeln, von der ich und manch anderer so noch nie gehört hatte. Starker Tobak.“
ALEXANDRA KAMP, Schauspielerin